Spanisch

Als zweite Fremdsprache stellt Spanisch auch für diejenigen Schüler, die noch keinerlei Vorkenntnisse in dieser Sprache vorweisen können, eine gute Wahl dar. Ziel ist es, in der 11. /12. Jahrgangsstufe, grundlegende Kompetenzen in der Schrift zu erwerben. Der Hauptschwerpunkt liegt aber in der Sprechfertigkeit, da die Schüler als Späteinsteiger in einer Fremdsprache keine schriftliche Prüfung in Spanisch ablegen, sondern nur ein Kolloquium.

 

Grundwissen in Jg. 11

  • Grundkenntnisse kommunikativer Fertigkeiten und sprachlicher Mittel
  • Kenntnisse für die Erschließung komplexerer Texte
  • Kenntnisse zu weiteren Alltagsbereichen, zur Bedeutung Spaniens und Hispanoamerikas in den Bereichen Kultur und Wirtschaft

 

Sprache

Kommunikative Fertigkeiten

  • Hörverstehen
  • Mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Leseverstehen
  • Schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sprachmittlung

 

Sprachliche Mittel

  • Aussprache und Intonation
  • Wortschatz und Idiomatik
  • Grammatik
  • Sprachreflexion

 

Umgang mit Texten und Medien

  • Texterschließung
  • Literatur
  • Texterstellung

 

 Interkulturelles Lernen und Landeskunde

  • Interkulturelle Unterschiede im Alltag
  • Typische Situationen eines Aufenthalts in Spanien und Hispanoamerika
  • ausgewählte Ereignisse und Persönlichkeiten des spanischen Sprachraums, z. B. aus Geschichte, Politik, Kultur, Sport, Zeitgeschehen

 

Lernstrategien und Methoden selbständigen Arbeitens

  • Organisation von Lern- und Arbeitsprozessen
  • Vorbereitung und Durchführung eines Unterrichtsprojekts
  • Erarbeitung und Durchführung von Präsentation auch mithilfe moderner Visualisierungstechniken

 

Vertiefende Unterrichtsmodule in den Jahrgangsstufen 11 und 12

  • Gesellschaft und Politik
  • Geographie
  • Tourismus
  • Kunst und Kultur

 

(Quelle und weitere Informationen: s. http://www.isb-gym8-lehrplan.de/)